Laufen kann jeder: Stimmt das so eigentlich?

"Laufen muss man nicht lernen- das kann man einfach", so denken viele Läufer, ziehen ihre Laufschuhe an und laufen in den Wald. Aber schon nach ein paar Trainingseinheiten stellen viele Laufanfänger fest, das sich die ersten typischen Läuferbeschwerden zeigen. Der Arzt diagnostiziert dann vielfach:

 

- Läuferknie oder Patellaspitzensyndrom

- Shinsplints oder Knochenhautreizung

- Piriformissyndrom oder Ischiasreizung

- Fußinstabilitäten oder Plantafasziitis

 

Häufig verordnet der Arzt einfach ein Pause, doch hilft das langfristig weiter?

Die richtige Lauftechnik entscheidet!

Der Gang Orthopäden hilft häufig nicht weiter, da in den meisten Fällen keine Ursachen erforscht werden. Der Schmerz geht zwar nach einer Pause erst mal weg, ist aber bei der nächsten kleinsten Belastungssteigerung wieder da.

Die richtige Lauftechnik entscheidet, ob Sie gesund und ohne Verletzungen oder Überlastungsprobleme auch langfristig möglichst lebenslang Freude am Laufen haben.

Wie kann eine Laufstilanalyse weiterhelfen?

Laufstilanalyse, Laufen Pose Methode, Lauftraining

Eine frühzeitige Laufstilanalyse hilft Überlastungsschäden vorzubeugen!

Mit meiner videogestützten Laufanalyse analysiere ich Ihren Laufstil im Detail:

 

- Ihre Körperhaltung

- Ihre Beckenstellung

- Ihren Armeinsatz und Schulterrotation

- Ihre Beinaktivität und 

- Ihre Fußstellung und Fußaufsatz

 

Häufig zeigen Sie bei einem detaillierten Analyse in Zeitlupe muskuläre Defizite und Schwächen, die Ihnen bisher noch nicht aufgefallen sind, die aber ursächlich für Ihre Beschwerden sein können.

Wir zeigen Ihnen , wie Sie Ihren Laufstil optimieren und Ihre Fehlhaltungen und Laufschwächen beseitigen können.

 

Vereinbaren Sie einen individuellen Termin!

Wir helfen Ihnen langfristig schmerzfrei und gesund zu laufen!